Sipcon

1986 - 2016 hergestellt durch Adolf Kühner AG, Birsfelden, Schweiz

Mess- und Regel-System

Kurzbeschrieb

Das Mess- und Regel-System SIPCON ersetzt die bisherigen Regelgeräte und mehrkanaligen Registriereinrichtungen bei den Sicherheitsprüfgeräten. Das Gerät ist jedoch auch universell als Datenerfassungs- und Regel-System verwendbar.

Es werden max. 4 unabhängige Prüfapparaturen von einem einzelnen SIPCON bedient. Dafür sind bis zu 4 Softwareregler mit je einem quasistetigen Leistungsausgang zur direkten Ansteuerung von Heizkreisen vorgesehen. Jedes SIPCON-Gerät enthält 15 Messkanäle zur freien Zuordnung als Regler-, Referenz oder als allgemeiner Messeingang. Die Messresultate werden in numerischer und graphischer Form, getrennt nach Prüfsubstanz, angezeigt, ausgedruckt und abgelegt (Produktidentifikation !). Die Mess- und Regel-Einrichtung SIPCON arbeitet auch bei nicht angeschlossenem bzw. ausgeschaltetem PC autonom weiter. Mehrere SIPCON-Geräte können über ein einfaches Netzwerk an einen gemeinsamen PC angeschlossen werden.

Beispiel

Beispiel: Ein Sipcon regelt und registriert gleichzeitig und unabhängig voneinander je einen BAM, Grewer und Lütolf-Ofen.

Sipcon-Software 6.1

  • Unterstützung der neuen Sipcon-NT Geräte
  • Unterstützung des neuen RS-485 Schnittstellensystems
  • Diese Software läuft unter Windows XP … 10
  • Neu überarbeitete Hilfe-Datei mit Beispielen

Download

cesana logo tüv logo

Entwicklung und Software

info@cesana-ag.ch
www.cesana-ag.ch